Rechtschreibung - am besten auf die klassische Methode lernen!

Rechtschreibwerkstatt, Lesen durch Schreiben, klassische Rechtschreibfibel - was ist wohl der effektivste Ansatz, um Rechtschreibung sicher zu lernen?
Laut einer neuen Studie der Uni Bonn ist die beste Methode eindeutig die scheinbar altmodische Fibel-Methode. Am Ende der vierten Klasse machten Schüler, die nach der Fibel-Methode die Rechtschreibung gelernt hatten, deutlich weniger Fehler als diejenigen, die mit "Lesen durch Schreiben" unterrichtet wurden. Immerhin 55% mehr Fehler machten diese Schüler im Schnitt.
Noch krasser fällt der Vergleich zur Rechtschreibwerkstatt aus - ca. 105% mehr Fehler produzierte diese Schülergruppe.
Ein Interview zu der Studie finden Sie hier.


Grammatik - einfach erklärt

In unserer Reihe "Grundbegriffe der Grammatik" erklären wir wesentliche Begriffe aus dem Bereich der Grammatik - und zwar so, dass man sie auch versteht!

Hier geht es zur Playlist mit allen bisherigen Videos:

80 Jahre Neoliberalismus

Ein interessanter Artikel zum Neoliberalismus, dessen Anfängen und Prinzipien findet sich in einem Artikel der FAZ - die Betrachtung der damaligen Situation weist erstaunliche Parallelen zur heutigen Zeit auf.

30.000 Abonnenten...

... und kein Ende in Sicht!!!
Wir freuen uns sehr, dass wir innerhalb kurzer Zeit den Sprung über die 30.000er Marke geschafft haben - und bedanken uns bei allen Abonnenten!!!

Digitalisierung im Einzelhandel - Fluch oder Segen?

Für die Einzelhändler, so ein ausführlicher Artikel in der "Welt", bringt die Digitalisierung in Supermärkten eindeutig Vorteile mit sich. So tragen zum Beispiel elektronische Preisschilder an den Regalen zur Verringerung falsch ausgezeichneter Produkte bei, außerdem können die Preise schneller angepasst werden.
Für die Verbraucher, so der Artikel, überwiegen eher die Nachteile: so wird durch flexible Preise die Vergleichbarkeit von Angeboten beeinträchtigt, außerdem kann man nie sicher sein, ob man gerade in einem günstigen oder ungünstigen Moment einkauft.
Sogenannte "Ankerprodukte", deren Preise über lange Zeit stabil waren und die damit zum Vergleich der Preisniveaus verschiedener Einzelhändler von den Verbrauchern herangezogen wurden, verlieren somit langsam ihre Funktion, wie die unten stehende Grafik zeigt:


Den gesamten Beitrag findet man in der Welt unter der Rubrik "Wirtschaft" - hier geht es direkt zum Artikel.

Tschüss, Ade oder Pfüati?

Wie verabschiedet man sich wo in Deutschland? Eine Karte der Zeit-Online verschaffte einen schnellen Überblick (per Klick auf das Bild erfolgt eine vergrößerte Darstellung):

Neben dieser Statistik in Form einer Deutschlandkarte findet man unter der gleichnamigen Rubrik "Deutschlandkarte" eine Vielzahl interessanter Statistiken.