Programmierer sind Nerds, Grundschullehrer total sozial und Verkäufer extrovertiert - alles Quatsch?

Ganz im Gegenteil: laut einer Studie des DIW in Zusammenarbeit mit der FAZ ist es durchaus möglich, vom Beruf einer Person auf deren Charaktereigenschaften zu schließen.

Per Selbsteinschätzung ordneten sich z.B. Angehörige "typischer" Berufsgruppen als besonders "extrovertiert" ein - Versicherungskaufleute, Künstler, Friseure, Verkäufer. Als "introvertiert" beschrieben sich dagegen Programmierer, Systemadministratoren, technische Zeichner, Maurer und (eigentlich überraschend Hausärzte ein.
Insgesamt eine interessante Lektüre zum Zusammenhang zwischen Berufswahl und Persönlichkeitsstruktur auf der Website der FAZ.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen