Präsentationen ohne Powerpoint - geht das?

...und wie! - Wer für Studium, Schule oder Beruf Präsentationen erstellen muss und Powerpoint nicht (mehr) nutzen kann oder möchte, hat heute eine Vielzahl an möglichen Alternativen. Hier ein paar interessante Beispiele (ohne irgend einen Anspruch auf Vollständigkeit):

  • OpenOffice Impress: Teil der gratis Office-Suite von Sun zum Download; ist zum großen Teil auch kompatibel zu Microsoft Office Formaten.
  • Apple Keynote: interessante Lösung für Mac-Nutzer mit einer Vielzahl attraktiver Designs und Animationseffekte (Übersicht Keynote). Die Kompabilität zu Microsoft-Produkten ist weitgehend gewährleistet.  Kann als App für 15,99 € direkt im Mac App-Store gekauft werden.
  • GoogleDocs: im Rahmen von Googles Cloud-basiertem Office-Angebot gibt es auch ein eher einfach gehaltenes Präsentationswerkzeug. Kostet ebenfalls nichts außer einer Registrierung bei Google; Dokumente werden standardmäßig online gespeichert und können im PPT oder PDF Format heruntergeladen werden.
  • Sliderocket: Eine weitere Cloud-basierte Lösung, bietet an Apples Keynote angelehnte Designs und Animationen. Einfache Einbindung von Bildern z.B. aus flickr und Videos aus youtube. Import von Powerpoint und Export von PPT sind möglich.  Einzellizenzen (Übersicht Sliderocket) der Light-Version sind kostenfrei zu bekommen.
  • Prezi: Ebenfalls ein Cloud-Service, aber: gaaanz anders als alle anderen hier genannten Tools - wer wirklich wegkommen will vom Folien-Ansatz, der sollte sich unbedingt Prezi ansehen. Die Basisversion ist kostenfrei und bietet bereits eine Vielzahl an Möglichkeiten. Nachteil: da das Konzept komplett anders ist, gibt es auch keine Kompatibilität zu Microsoft-Produkten. Hier geht es zu einem eindrucksvollen "Beispiel-Prezi".  Prezi Video:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen